Kälber- und Nutzrindermarkt 30.01.2024 Traboch

Beim Nutzrindermarkt am 30.01.2024 wurde wieder ein größeres Angebot von 450 Tiere aufgetrieben. Die Preise der Kälber in den gewünschten Gewichtsbereich über 80 kg sind wieder wie österreichweit im Steigern begriffen. 

Bei den Stierkälbern waren lediglich leichte und hier besonders altersgemäß schlecht entwickelte Kälber schwach nachgefragt. Die vom Viehhandel und der privaten Käuferschicht gefragten Kälber über 80 und speziell über 100 kg mit altersgemäßer Entwicklung konnten gegenüber dem letzten Markt wieder zulegen. Bei den Kuhkälbern gilt ähnliches mit spezieller Präferenz von Fleischrassekreuzungen.

Das Angebot an Einstellstieren war qualitativ uneinheitlich wobei aber durchwegs sehr gute Preise erzielt wurden. Die Einstellkalbinnen waren einheitlicher in der Qualität und konnten ebenfalls zu guten Preisen verkauft werden. Diese beiden Kategorien könnten durchaus stärker bestückt werden.

Die Preise der Futter und Schlachtkühe konnten sich nicht positiv entwickeln, wobei auch das Durchschnittsgewicht mit leicht über 700 kg keine Preissteigerung zuließ. 

Die nächsten Kälber und Nutzrindermärkte finden an folgenden Terminen statt:

Di. 06.02.2024 Greinbach
Di. 13.01.2024 Traboch 

Pirker Franz    

Statistik